YOUTUBE VIDEO | EVA'S VEGAN KITCHEN | KICHERERBSEN TIKKA MASALA

So schnell geht es und es ist wieder Sonntag. Heute habe ich für euch ein veganes Tikka Masala gemacht. Mit Kichererbsen und Süßkartoffel. Das Gericht ist voll mit gesunden Fetten und ganz viel Proteinen von den Kichererbsen. Perfekt auch für Abends oder zum Lunch nach dem Training. Nicht vergessen, dass Gericht gibt es auch unter dem Video als PDF zum Download. Viel Spass beim Anschauen und ausprobieren. 

 

REZEPT PDF ZUM DOWNLOAD

ZUTATEN

200 gr. Süßkartoffel

1 Dose Kichererbsen (ca. 200gr)

1 Tasse Reis

3 Stk. Nelken

Masala

50 gr. Cashew

2 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

7 Mittelgroße oder 4 große Tomaten

1/2 TL Salz

1 EL Garam Masala Paste oder Gewürzmischung

1 TL gemahlener Koriander

1 EL Olivenöl

1 TL Chilipulver

1 TL Ahornsirup (bei Bedarf)

 Petersilie od. Koriander

Step 1: 

Süßkartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden. Kichererbsen aus der Dose nehmen und gut mit Wasser abwaschen. Reis mit doppelter Menge Wasser und 3 Nelken kochen.

Step 2:

Knoblauchzehen und Zwiebel ebenfalls schälen. Knoblauchzehen als Ganzes mit der flachen Seite des Messers zerdrücken und die Zwiebel vierteln.  Tomaten halbieren und alles in einem Topf mit 1 EL Olivenöl anbraten. Mit ca. 200ml Wasser aufgießen und bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Step 3:

Nach 15 Minuten Zwiebel, Tomaten & Cashewmischung in einen Mixer geben und cremig mixen. Es sollen keine Stücke mehr zu sehen sein.

 Step 4:

Im gleichen Topf 1 EL Öl mit 1 TL Chilipulver kurz anbraten bis sich kleine Blasen bilden. Die Kichererbsen hinzugeben und kurz mit der Chilipaste anbraten.

Danach die Soße und die Süßkartoffel hinzugeben und gut umrühren. Jetzt noch die letzten Gewürze hinzugeben.

1 EL Garam Masala & 1 TL gemahlener Koriander. Noch einmal gut umrühren und mit geschlossenem Deckel so lange kochen lassen, bis die Süßkartoffel weich sind. Ca. 30-40 Minuten.

Nach dem Anrichten mit frischen Kräutern, wahlweise Petersilie oder Koriander garnieren.

 

XX,

Eva

Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare genehmigt werden müssen bevor sie veröffentlicht werden

DE
DE